Gründungstermin:

NetzwerkRegionaler Austausch Innovativer Versorgungsunternehmen an der OTH Amberg-Weiden

Am Mittwoch, den 19.07.2017, fand in den Räumen der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden der Gründungstermin eines Netzwerks zum Informations- und Ideenaustausch mit 10 Versorgungsunternehmen aus Bayern statt. Das Institut für Energietechnik IfE der OTH Amberg-Weiden leitet bayernweit bereits 2 Unternehmensnetzwerke und 9 kommunale Netzwerke. Dabei bestätigt sich, dass kooperierende Netzwerkunternehmen im Zusammenschluss wirtschaftliche Energieeffizienzpotentiale schneller realisieren können.

Hauptziele des 3-jährigen Netzwerks (Laufzeit von 2017 bis 2020) in den zehn teilnehmenden Versorgungsunternehmen sind der kontinuierliche Erfahrungsaustausch untereinander, sowie das Diskutieren fachlich aktueller Themen im Rahmen der hierfür vorgesehenen jährlichen vier Netzwerktreffen. Das Institut für Energietechnik IfE GmbH mit dem Projektleiter und stellvertretenden Institutsleiter Herrn Dipl.-Ing. (FH) Markus Weber fungiert hierbei als Netzwerkträger bzw. -organisator.

Das gegenseitige Kennenlernen wurde mit einer kurzen Vorstellungsrunde eingeleitet, in der die Teilnehmer sich selbst, ihre Unternehmen sowie künftig gesehen Schwerpunkte vorstellten. Wesentliche Schwerpunkte der Kooperation sollen das Energiecontracting, die digitale Energieplanung, die enge Vernetzung mit innovativen Energieforschungsprojekten der OTH-Amberg-Weiden sowie die Kraft-Wärme-Kopplung sein.

Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch zeigte sich erfreut über die thematische Ausrichtung des Netzwerkes: „Der Zusammenschluss 10 bayerischer Energieversorgungsunternehmen zeigt die Anwendungsnähe unserer Energieforschung an der OTH-Amberg-Weiden. Die definierten Schwerpunktprojekte können wir thematisch über das Kompetenzzentrum KWK, das Institut für Energietechnik sowie unser Institut für Energieinformatik gut mit abdecken.“

Im Anschluss erfolgte die Namensfindung des Netzwerkes im Rahmen einer offenen Diskussion.
Die Versorgungsunternehmen schließen sich unter dem Namen „RAIV an der OTH Amberg-Weiden“, wobei RAIV für Regionaler Austausch Innovativer Versorgungsunternehmen steht.

Das nächste Treffen findet am Donnerstag, den 12.10.2017 um 10 Uhr bei den Stadtwerken Roth statt.

Teilnehmende Versorgungsunternehmen am „RAIV“ sind die Feuchter Gemeindewerke GmbH, die Gemeindewerke Wendelstein, die HEWA GmbH, die STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, die Stadtwerke Bayreuth Energie und Wasser GmbH, die Stadtwerke Forchheim GmbH, die Stadtwerk Haßfurt GmbH, die Stadtwerke Roth, die Stadtwerke Traunreut sowie die Stadtwerke Weißenburg GmbH.

Quelle: IfA

Gruendung RAIV

Vorne: Andreas Müller, Stadtwerke Forchheim, Denise Hofmann, IfE GmbH

Mitte: Harald Günzrodt, HEWA GmbH, Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch, OTH Amberg-Weiden, Raimund Vollbrecht, Gemeindewerke Feucht, Andre Goldfuß-Wolf, Stadtwerke Weißenburg GmbH

Hinten: Norbert Zösch, Stadtwerke Haßfurt GmbH, Markus Weber, IfE GmbH, Daniel Then, Stadtwerke Bamberg Energie- und Wasserversorgung GmbH, Herbert Wild, Gemeindewerke Wendelstein, Martin Kuhlhüser, Stadtwerke Roth

« Zurück

Der direkte Draht:
09171 9727-0

Bei technischen Störungsfällen:
09171 829292

Produkte

DVGW TSM GEPRÜFT

weiterlesen »

 Stadtbummel Roth


Erklär-Video zur Nutzung vom Stadtbummel Roth

Freizeitbad Roth

Freizeitbad Roth

Tauchen Sie ein ins kühle Nass - mitten im Herzen der Kreisstadt Roth.

weiterlesen »

Stadtwerke Roth

Sandgasse 23  -  91154 Roth
Telefon: 09171 9727-0  -  Fax: 09171 9727-40
E-Mail: info@stadtwerke-roth.de

Öffnungszeiten:
  • Montag bis Freitag 07.00 bis 12.00 Uhr und
  • Montag bis Donnerstag von 13.30 bis 15.00 Uhr