Rsy-Detailseite

Eis und freier Eintritt waren der Renner

Bereits ab 7.30 Uhr waren die ersten 1er- und 2er-Kandidaten mit ihren Zeugnissen an der Kasse am Haupteingang im Rother Freizeitbad und freuten sich über ein ganzes Wochenende freien Eintritt, den die Stadtwerke Roth als Belohnung für den Fleiß im vergangenen Schuljahr ausgaben. Pünktlich um 10.00 Uhr dann, holten die Kinder ihre verdienten Eisgutschein ab. Die 50 Gutscheine, welche die Stadt Roth gestiftet hatte, waren nach kurzer Zeit vergriffen. Ab 11.00 Uhr schlüpfte Bürgermeister Ralph Edelhäußer in die Rolle des Eisverkäufers, stellte sich hinter die Eistheke im Eiscafe Azzurro und erfüllte die Wünsche der Schülerinnen und Schüler. Auf die Frage, in welchen Fächern man eine „1 oder 2“ hat, wurde oftmals „Sport“ genannt. Sportliche Kids in einer sportlichen Stadt. Aber auch in Mathe, Deutsch und Geschichte gab es gute und sehr gute Noten.
Lange Schlangen bildeten sich an der Eistheke. Bei den Jüngeren waren die Sorten Erdbeer- und Schlumpfeis der Renner, die Älteren wählten eher die Klassiker Vanille und Schoko, die auch schon ihren Eltern schmeckten, wie die Kids erzählten. Die neue Eissorte von 2018 „Black Diamond“ führte zu lustigen Überraschungen und Gelächter, als man bemerkte, dass die Zungen beim Eisschlecken ganz schwarz wurden. Mit einem Lachen im Gesicht erzählte Maria Di Virgilio, dass daran die schwarzen Johannisbeeren schuld sind. Das ließ sich Roths Bürgermeister nicht zweimal sagen und probierte auch das neue schwarze Eis. Südländische Hitzetemperaturen, ein toller Sommer und der Beginn der großen Ferien lockten an diesem ersten Ferien-Wochenende tausende ins Rother Freizeitbad. Mit den Zeugnissen kamen über 400 Kinder und konnten bei freiem Eintritt ein ganzes Wochenende im Rother Freizeitbad genießen.

  • Das Eis Black Diamond hinterließ ganz schnell eine kohlrabenschwarze Zunge, was zu mancher lustigen Bemerkung führte. Schuld daran waren die schwarzen Johannisbeeren.