Rsy-Detailseite

Stadtwerke treten als Ersatz- und Grundversorger für Kunden der „Bayerischen Energieversorgungsgesellschaft mbH (BEV)“ ein

Das neue Jahr beginnt mit einer echten Überraschung für zahlreiche Verbraucher im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Roth. Der Strom- und Gasanbieter BEV hat am 29.01.2019 am Münchner Amtsgericht die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Davon sind Anschlussnehmer im dreistelligen Bereich betroffen und deren versorgte Kunden fallen zeitnah in die Grund- und Ersatzversorgung der Stadtwerke Roth. Entsprechende Informationsschreiben werden zeitnah versandt.

Die Stadtwerke Roth werden entsprechend § 38 des Energiewirtschaftsgesetzes die nahtlose Strom- und Gasversorgung dieser Kunden in ihrem Grundversorgungsgebiet übernehmen. Das Energiewirtschaftsgesetz sieht in einem solchen Fall vor, dass der Grundversorger – in Roth sind das die Stadtwerk Roth – im Rahmen der Ersatzversorgung die Belieferung der betroffenen Kunden sicherstellt. Die betroffenen Kunden werden in den nächsten Tagen von den Stadtwerken Roth informiert.
„Leider zieht der aggressive Preiswettbewerb auf dem Energiemarkt auch Pleitewellen nach sich“, so Martin Kuhlhüser, Werkleiter der Rother Stadtwerke. Entgegen vieler blumiger Behauptungen aus der Werbung, reichen die aktuellen Margen auf dem Strom- und Gasmarkt in keinster Weise aus, um großzügige Wechselboni oder sonstige Rabatte verteilen zu können.
Damit die Energielieferung durch die BEV korrekt abgerechnet werden kann und sich von der Belieferung durch die Stadtwerke Roth eindeutig abgrenzen lässt, werden die exakten Zählerstände bei den Kunden persönlich abgelesen. Für die betroffenen Kunden ist es auch wichtig zu wissen, dass der Vertrag mit ihrem Strom- und Gaslieferanten nicht automatisch durch die Insolvenz endet, sondern die Kunden ihren Vertrag selbst kündigen müssen.
„Die Stadtwerke Roth kommen ihren Kunden, die einen Produktvertrag abschließen, so weit entgegen, dass sie auf Saisonkarten für das Rother Freizeitbad einen Rabatt von 25 Prozent gewähren. Auch das rechnet sich“, so Kuhlhüser. „Weiter profitieren Kunden der Rother Stadtwerke von einer verlässlichen Preispolitik, sind Ansprechpartner vor Ort und bieten eine hohe Versorgungssicherheit und die Zuverlässigkeit eines inovativen, kommunalen Stadtwerkes“.
Die Stadtwerke Roth bekennen sich gerne zu ihrer öffentlichen und gesellschaftlichen Verpflichtung und unterstützen seit mehr als 100 Jahren die Rother Bürgerinnen und Bürger. Von den Kindergärten und Schulen, über Vereine und soziale Einrichtungen bis hin zu kulturellen Veranstaltungen – fast jeder hat in der Vergangenheit bereits davon profitiert.
Noch ein Hinweis: Ein Anruf oder der persönliche Kontakt lohnen sich immer! Fragen Sie einfach nach unseren Produkten und den aktuellen Tarifen in die Sie ganz bequem wechseln können. Wir helfen ihnen gerne weiter und informieren Sie – www.stadtwerke-roth.de.