Rsy-Detailseite

Spendenübergabe an die Wasserwacht

Der Radtour der Rother Stadtwerke zum „Internationalen Tag des Wassers“ sind 22 Radler gefolgt. Radfahren, interessante Geschichten an den Wasserstationen der Rother Stadtwerke erfahren und dabei Gutes tun, waren die Bestandteile der geführten Tour. Die Teilnehmergebühr von je fünf Euro wurde von den Stadtwerken Roth auf 150 Euro für die Jugendarbeit der Wasserwacht aufgestockt. Ursula Maurer von den Stadtwerken Roth und Gästeführer Hans-Jörg Herold übergaben den Spendenscheck an Michael Weigand, 1. Vorstand der BRK Wasserwacht, Ortsgruppe Roth. Dieser freute sich und versprach den Erlös beim Jugend-Ausbildungs-Zeltlager oder für die Anschaffung für Schwimmbretter für das wöchentliche Training einzusetzen. Michael Weigand erzählte, dass über 40 Kinder im Alter zwischen 6 bis 16 Jahren das Training besuchen. Trainiert wird Dienstag und Donnerstag in drei Gruppen – nach Alter und Können gestaffelt und bald wieder im Rother Freizeitbad. Ziel dieser Aktion war, das Bewusstsein für unsere wichtigste Ressource „Wasser“ zu schärfen und für die Zukunft wünschen wir uns einen bewussten Umgang mit diesem kostbaren Gut und dass alle Kinder schwimmen lernen.

  • v.li: Gästeführer Hans-Jörg Herold, Ursula Maurer, Stadtwerke Roth und Michael Weigand, 1. Vorstand BRK Wasserwacht, Ortsgruppe Roth, bei der Spendenübergabe des Erlöses von der Radtour „Auf den Spuren des Wassers“ zum „Internationalen Tag des Wassers“.