Rsy-Detailseite

Schimpfwörter wurden prämiert

Lesen macht Spaß und ist spannend! Diese Erfahrung machten die sieben bis zwölfjährigen Kinder beim „Besuch mit Buch im Rother Freizeitbad“, gleich zu Beginn der Sommerferien.

Mit Begeisterung und viel Fantasie kreierten die jungen Wortakrobaten Schimpfwörter an der Olchi-Schimpfworterfindermaschine: Grätiger-Stinker-Lappen, müffelnder-Hühner-Schleim, sumpfiger Stiefel-Dreck, matschiger-Fliegen-Pubs und beuliger-Kröten-Knödel waren nur einige der neuen Wortkreationen, die in die Losbox wanderten. Susanne Höcker von der Rother Stadtbücherei las im Geschichtenzelt spannende und lustige Geschichten vor und versteckte geschickt kleine Hinweise für die anschließende Rallye. Alle Kinder stürmten los, um die Fragen zum Thema „Bücher und Geschichten“ und zum „Freizeitbad“ beantworten zu können. Dabei kam auch die Bewegung nicht zu kurz. Die mitgebrachte Bücherkiste regte zum Stöbern und lesen an. Spannend fanden die kleinen Leseratten das kleinste Buch der Welt und hatten jede Menge Fragen dazu. Nach dem Auswerten der Rallyebögen wurden tolle Sachpreise und Buchgutscheine verlost, welche die Stadtbücherei und die Stadtwerke Roth stifteten. Dieser Bücher-Nachmittag war ein gelungener und sonniger Start in die Ferienzeit für alle Wasser-Piraten, Leseratten und Bücher-Detektive, die gerne mal besondere und neue Bücher kennenlernen wollten. Wer es dieses Mal nicht geschafft hat dabei zu sein, kann sich schon den Termine für 2020 vormerken, wenn es am Donnerstag, 6. August wieder heißt: Besuch mit Buch im Rother Freizeitbad.

Ein Tipp für zuhause: Wer sich eine Schimpfwortmaschine selber basteln möchte, kann sich den Bastelbogen dazu in der Stadtbücherei Roth abholen.