Rsy-Detailseite

Vier Mitarbeiter wurden geehrt

Demselben Unternehmen seit 25 bzw. 40 Jahren treu zu bleiben, das verdient in unserer schnelllebigen Zeit besondere Anerkennung. Bernhard Lang, Technischer Leiter, Florian Räbel, Kaufmännischer Leiter und Thomas Busch Personalrat konnten gleich vier Mitarbeiter der Rother Stadtwerke für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit auszeichnen. Bei einer kleinen internen Feierstunde wurden Urkunden, Präsentkörbe und Jubiläumszuwendungen überreicht.
Gisela Renner wurde für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet. Nach der Mittleren Reife war sie als Kontoristin bei Heinrich Distler beschäftigt. Im Oktober 1979 begann sie als Schreibkraft bei den Stadtwerken Roth und wechselte dann in die Buchhaltung.
Die Lehre zur Bankkauffrau absolvierte Jutta Ullrich bei der Sparkasse Roth. 1994 startete sie als Vertretung in der Buchhaltung, bevor sie sich ab 1998 um alle Personalangelegenheiten kümmert.
Michael Belzl wurde 1995 als Facharbeiter für das Gas- und Wasserwerk eingestellt. 2002 wurde er zum Sachgebietsleiter für Hausanschlüsse ernannt und schloss 2005 seine Ausbildung zum Industriemeister, Fachrichtung Rohrnetz mit dem Schwerpunkt Gas und Wasser, erfolgreich ab.
Marco Dorsch begann seine Lehre als Elektroinstallateur bei Werner Salfner. Ebenfalls 1995 startete er als Facharbeiter bei den Rother Stadtwerken. Seit August 1999 ist er Sachgebietsleiter im E-Werk und Meister im Elektrotechniker-Handwerk.
Auf den offiziellen Teil folgte das gemütliche Beisammensein mit leckeren Häppchen. Die Führungsspitze der Rother Stadtwerke freut sich, dass die vier Kollegen ihr Fachwissen einbringen und wie alle vier verlauten ließen, bleiben sie auch weiterhin ihren Stadtwerken Roth treu.

  • v.li: Marco Dorsch (Sachgebietsleiter Stromversorgung), Michael Belzl (Sachgebietsleiter Gas/Wasser Netz und Netzanschlüsse), Gisela Renner (Buchhaltung), Florian Räbel (Kaufmännischer Leiter), Jutta Ulrich (Personalwesen), Bernhard Lang (Technischer Leiter), Thomas Busch (Personalrat)