Rsy-Detailseite

Gewinner des Energiewendepreis 2021

Am 7. Juli wurden im Rahmen der Rother Bürgerversammlung in der Kulturfabrik die Siegerinnen und Sieger des Energiewendepreises gekürt, der heuer zum dritten Mal gemeinsam von den Stadtwerken und der Stadt Roth ausgeschrieben wurde. Bürgermeister Ralph Edelhäußer überreichte die Preise im Beisein von Werkleiter Dr. Gerhard Brunner und Dipl.-Ing (FH) Dieter Tausch von der unabhängigen EnergieBeratungsAgentur des Landkreises Roth (ENA). Dabei wurden die Projekte im Detail vorgestellt.

Der erste, mit 1.000 Euro dotierte Preis, ging in diesem Jahr an Gabriele Gambel aus Roth für ihr Neubauprojekt eines seniorengerechten Einfamilienhauses mit KfW 40 Plus-Standard. Dabei wurde die beste Effizienzhaus-Stufe noch mit zusätzlicher Haustechnik, einem „Plus-Paket“, ausgestattet, dass auf eigene Stromerzeugung und Selbstnutzung des erzeugten Stroms ausgelegt ist, samt Ladestation für ein Elektro-Fahrzeug.

Platz zwei ging an Jutta Reichmann. Sie errichtete in Eckersmühlen ein Einfamilienhaus mit Doppelgarage. Auch dieser Bau erfolgte im KfW 40 Plus-Standard, der unter anderem eine Lüftungsanlage mit kontrollierter Wärmerückgewinnung vorsah. Frau Reichmann freute sich über Urkunde und Scheck über 500 Euro.

Den dritten Platz teilten sich in diesem Jahr zwei Preisträger. Zum einen ging er an Wolfgang Thielow, ebenfalls aus Eckersmühlen. Die Jury würdigte die Sanierung seines Altbaus, der nicht nur besonders klimafreundlich erfolgte, sondern bei der, in erster Linie, nachwachsende Rohstoffe zum Einsatz kamen. Auch wurde die Ölheizung abgeschafft und stattdessen ein Holzofen mit Wassertasche eingebaut. Neben einer PV-Anlage wurden eine Wallbox als vorbereitende Maßnahme für ein zukünftiges Elektrofahrzeug installiert. Sein eingereichtes Projekt war der Jury 250 Euro wert.
Der zweite dritte Platz, ebenfalls dotiert mit 250 Euro, wurde an Sabrina und Markus Meier aus Unterheckenhofen, für die Sanierung eines alten Bestandsgebäudes übergeben.
Das Gebäude wurde zuerst vollständig entkernt, um den angestrebten, zeitgemäßen Standard zu erreichen. Von einer effizienten Dämmung, vom Keller bis ins Dach, bis hin zu einer Pelletheizung und Solarthermie wurde bei der Sanierung an viele energetische Aspekte, wie zum Beispiel Fenster mit 3-fach Verglasung und eine klimaeffiziente Haustüre, gedacht. Zusätzlich wurden die Innenwände mit natürlichen Baustoff Lehm verputzt. Dies verbessert das Wohnklima erheblich. So konnte der Jahres-Primärenergiebedarf auf 32,78 kWh/m²a gesenkt werden. Familie Meier betonte in ihrem eingereichten Projektantrag, dass der Umbau wirtschaftlicher gewesen sei als ein Neubau. Zudem regt der Umbau zur Nachahmung an, Bestandsgebäude zu erhalten und gleichzeitig das Erscheinungsbild der Siedlung aufzuwerten.

Sonderpreise für TSG 08 Roth e. V. und Radio Gluch
Darüber hinaus wurden noch zwei Sonderpreise vergeben. In der Rubrik „Vereine“ überzeugte die TSG 08 Roth e.V. die Jury. Diese punktete vor allem durch ihre 2019 durchgeführte Erneuerung der Hallen- und Geräteraumbeleuchtung mit einer stromsparenden LED-Technologie, die mehr als die Halbierung der jährlichen Stromkosten zur Folge hat. Auch die PV-Anlage, die sich seit dem Jahr 2010 auf dem Dach der TSG befindet, trug zur Entscheidung der Jury bei.

Den Sonderpreis für Gewerbetreibende erhielt das Rother Unternehmen „Radio Gluch“. Dieses hatte sich 2017 nicht nur eine PV-Anlage aufs Dach bauen lassen, sondern kürzlich auch zwei elektrische Lastenräder angeschafft, mit der es rund 40 Prozent seiner Besorgungs- und Kundendienstfahrten erledigt.

Klimaschutz und kompetente Beratung
Alle Preisträger hatten gemeinsam, dass sie sich vorbildlich für den Klimaschutz engagieren, fasste der Bürgermeister den Energiewendepreis zusammen. „Und dies soll auch ein Aufruf an alle künftigen Bauherren sein, denn wir bieten in Roth eine ebenso kompetente Beratung wie überaus fitte Handwerker für die perfekte Ausführung ihres Bauvorhabens.“

  • 1. Preis - Familie Gambel

  • 1. Preis - Familie Gambel

  • 2. Platz - Familie Reichmann

  • 2. Platz - Familie Reichmann

  • 3. Platz - Familie Thielow

  • 3. Platz - Familie Thielow

  • 3. Platz - Familie Meier

  • 3. Platz - Familie Meier

  • 3. Platz - Familie Meier

  • Sonderpreis für TSG 08 Roth e.V.

  • Sonderpreis Radio Gluch