Rsy-Detailseite

Praktischer Brandschutz und Löschtraining in den Stadtwerken Roth

In regelmäßigen Abständen stehen der praktische Brandschutz und das Löschtraining in den Stadtwerken Roth auf der Agenda. Die Mitarbeiter des örtlichen Energieversorgers werden für den Ernstfall fit gemacht.

Der erste, theoretische Teil, wurde coronabedingt per Videofilm an die Mitarbeiter der Stadtwerke Roth übermittelt. Dabei standen die Brandklassen A, B, C, D und F und die verschiedenen, zur Verfügung stehenden Löschmittel im Vordergrund. Auch der Aufbau, die Konstruktion und die Funktion der Feuerlöscher wurde ausführlich erklärt.
Armin Seidel, Brandschutztechniker der Firma Hermann Weber Feuerlöscher GmbH, schulte die Mitarbeiter persönlich im zweiten Teil auf dem Außengelände in der Sandgasse und nahm Bezug auf den theoretischen Teil. Wie verhält man sich im Ernstfall? Was ist bei Bränden im Strom- und Gasbereich oder auch im privaten Umfeld zu beachten? Die Fragen der Teilnehmer wurden mit vielen Beispielen erläutert, bevor das Löschtraining begann und jeder an die Reihe kam. Ein Teil der Kollegen, die im Gasbereich arbeiten, sind intensiver geschult. Unter realen Bedingungen werden Brände an Gasleitungen auf einer Gaslöschübungsanlage gelöscht. Jedes Feuer fängt einmal klein an, bevor es zu einer Katastrophe werden kann. Die Teams der Rother Stadtwerke sind jetzt bestens geschult und für den Ernstfall gerüstet.

  • Armin Seidel, Brandschutztechniker der Firma Hermann Weber Feuerlöscher GmbH, schulte die Mitarbeiter auf dem Außengelände und koordinierte das Löschtraining.