Rsy-Detailseite

Dämmerung Light

Nicht wie geplant um 11.11 Uhr am gestrigen Freitag, sondern mit einer viertel Stunde verspätet aufgrund der Termine des amtierenden Bürgermeisters Andreas Buckreus eröffnete der Rother Carneval Verein (RCV) schwarz-weiß mit einem dreifachen „RCV Helau“ die Faschingssession 2020/ 21 bei den Rother Stadtwerken.

Für den Werkleiter der Stadtwerke, Dr. Gerhard Brunner, und für Buckreus war dies eine Premiere, denn beide waren erstmals bei dieser traditionellen Faschingseröffnung dabei. Aufgrund der Pandemie fand der Empfang, den seit vielen Jahren die Rother Stadtwerken ausrichten, im kleinsten Rahmen statt. Er geht damit als Light-Dämmerung in die Geschichte des RCV ein, nachdem die für den heutigen Samstag geplante Dämmerung mit Auftritten der Garden, Tanzmariechen und Büttenrednern wegen der „roten“ Krankenhausampel kurzfristig abgesagt werden musste.

Dr. Gerhard Brunner hieß die Gäste willkommen und wies im Beisein früherer Werksleiter auf die langjährige Verbindung mit dem RCV, eigentlich seit Bestehen des Vereins, hin. Seit eineinhalb Jahren sei er im Amt und nachdem 2020 der Fasching ausgefallen ist, liege es ihm am Herzen, die RCV-Crew offiziell zu begrüßen und dem Verein, der ja in dieser Session sein 50-jähriges Bestehen feiern kann, das Beste zu wünschen. Für ihn, der aus Schwabach komme und die Schwabanesen kenne, sei es die erste Faschingsveranstaltung in Roth, betonte er.

Der amtierende Bürgermeister Andreas Buckreus entschuldigte sich zunächst für seine terminbedingte Verspätung. Er betonte, dass er Fasching in der Kreisstadt Roth sowie im Landkreis eine große Bedeutung habe. Danke sagte er den Stadtwerken für die gute Zusammenarbeit. Sein abschließender Wunsch lautete, dass Vereine, Stadt und Gesetzgeber das Beste aus der gegebenen Situation machen sollten.

Mit einem dreifachen RCV Helau und einem Prosit eröffnete Präsident Jochen Gürtler mit Vizepräsidentin Esther Schattner, Hofmarschallin Gitta Reindl, Cheftrainerin Evi Volland und weiteren Honoratioren offiziell die Faschingssession 2022. Er bedauerte den Ausfall der Dämmerung und verriet, dass der Jubelverein eigentlich zum 50. Geburtstag ein großes Gardetreffen geplant habe. Das sei aber nun alles offen und man hoffe, dass 2022 vielleicht doch noch was möglich ist und geplante Vorhaben durchgeführt werden können. Die Sicherheit und Gesundheit geht vor, vorgesehene Ehrungen aber sollen nachgeholt werden betonte er. Cheftrainerin Evi Volland berichtete von der tanzenden Gruppe, dass alle eifrig trainiert haben und jetzt, wie alle übrigen Fastnachter die Entwicklung durch die Pandemie, die wieder Auftritte untersagt, sehr bedauern.              

Quelle: Josef Sturm

  • Mit einem dreifachen RCV Helau und einem Prosit eröffnete der Rother Carneval Verein (RCV) schwarz-weiß am gestrigen Freitag bei einem Empfang bei den Stadtwerken offiziell die Faschingssession 2021 / 22.

  • Mit einem dreifachen RCV Helau und einem Prosit eröffnete der Rother Carneval Verein (RCV) schwarz-weiß am gestrigen Freitag bei einem Empfang bei den Stadtwerken offiziell die Faschingssession 2021 / 22.